Kriegerdenkmal ab 2021

Das neu geschaffene und 2021 fertiggestellte Kriegerdenkmal befindet sich, wie schon das bisherige an der östlichen Kirchenmauer der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Petzenhausen.
In der Mauer sind Nischen eingelassen, in denen die wertvoll restaurierten Marmortafeln des bisherigen Denkmals mit den Namen der Gefallenen und Vermißten der beiden Weltkriege und eine neue Gedenktafel mit Namen von Gefallenen des deutsch-französischen Krieges 1870/71 sitzen.
An der rechten Stufenmauer ist jetzt eine aus Beton gegossene Konje, die das ehemalige Zentral-Relief des ursprünglichen Kriegerdenkmales vom 1. Weltkrieg aufnimmt.
So ist eine gelungene, bewusst schlicht gewählte Komposition entstanden, bei der die Gedenktafeln und das Gedenk-Relief optimal zur Geltung kommen.

Das neugeschaffene Kriegerdenkmal
Gedenktafel vom deutsch-französischen Krieg 1870/71
Gedenktafeln vom 1.Weltkrieg
Gedenktafeln vom 2. Weltkrieg
Zentral-Relief vom ehemaligen Denkmal des 1. Weltkrieges - aufgenommen in einer Konje


Kriegerdenkmal bis 2019

Das bisherige Kriegerdenkmal, das 1966 errichtet wurde und bis 2019 Bestand hatte, war ebenfalls an der östlichen Kirchenmauer der Pfarrkirche St. Peter und Paul von Petzenhausen.


Gedenktafel 1 von 1914-1918 Gedenktafel 2 von 1914-1918
Gedenktafel 1 von 1939-1945 Gedenktafel 2 von 1939-1945

 

Kriegerdenkmal - Neubau 1966